• 1
  • Home
  • Gedenken an die Pogromnacht

Gedenken an die Pogromnacht am 09.November

 

pogromnachtAnlässlich der Pogromnacht von 1938, in der Nationalsozialisten durch deutsche Dörfer und Städte gezogen waren und systematisch jüdische Synagogen angesteckt und Geschäfte geplündert hatten, organisiert die Felix-Nussbaum-Schule jährlich eine Mahn- und Gedenkfeier am jüdischen Friedhof. Auch in Walsrode brannte in dieser Nacht 1938 das Haus der Edith Hurwitz am Kirchplatz 11 nieder, so erinnert GSW-Fachbereichsleiter Marcel Kirschner.

Auch Rüdiger Strack, Schulleiter der Felix-Nussbaum-Schule, und Wolfgang Puschmann, stellvertretender Bürgermeister von Walsrode, hielten bei der letzten Gedenkveranstaltung mahnende Reden. Nicht nur das Erinnern an diese schrecklichen Verbrechen, sondern auch das entschiedene Entgegentreten in der heutigen Zeit, in der es wieder zunehmend Zulauf bei extremen Parteien in ganz Europa zu beobachten gibt, seien von großer Bedeutung! Auch Schülerinnen und Schüler beteiligen sich durch Wortbeiträge und umrahmende Musikstücke unter der Leitung von Frau Kasfeld-Grotjahn. Nach einer Gedenkminute wird jährlich ein Kranz niedergelegt.

Alle zehnten Klassen nehmen in der Regel an der Mahnfeier teil. Bestandteil des Projekts ist auch die Grabpflege auf dem angrenzenden jüdischen Friedhof durch 9. oder 10.-Klässler. Im Jahr 2020 musste die Gedenkfeier durch die Corona-Pandemie ohne Besucher abgehalten werden.

 

Adresse

Felix-Nussbaum-Schule, Oberschule in Walsrode
Ostdeutsche Allee 1, 29664 Walsrode

05161-4889 40
info@oberschule-walsrode.de
Mo-Fr: 07.30 - 14.00